eine lustige animation mit dem text: frau schulz




12.08.2005

Straßentheaterfestival in Görlitz

Franziska ging abends zum Strassentheater. Sie hatte sich ein Programmheft gekauft, wo die einzelnen Künstler vorgestellt wurden. Am Nachmittag war sie mit ihrem Fahrrad durch die Stadt gefahren, um die einzelnen Aufführungsorte zu erkunden. Sie zeichnete sich auf dem Stadtplan eine Linie ein, die sie verfolgen wollte. Aufgeregt suchte sie den Untermarkt in Görlitz, wo die erste Gruppe auftreten sollte. Franziska wollte sich acht französische Tänzerinnen ansehen, die in ihrem Spiel eine Reise darstellten. Auf dem Markt warteten schon einige Menschen. In einer Ecke stand ein ausgebauter Marktplatztisch auf Rädern als Musikbox, der den Platz mit Opernmusik beschallte. Plötzlich drängelten sich die Umstehenden in einer Ecke des Platzes. Die Tänzerinnen kamen, Franziska sprang auf und wollte unbedingt vorn stehen. Sie sah die Tänzerinnen, die sich alt verkleidet hatten; eine kam mit krummem Rücken, die andere hinkend oder jammernd. Jede stellte ihren Koffer auf dem Platz ab und holte ein Erinnerungsstück heraus, eine Mütze oder Ballettschuhe und damit entdeckte jede eine persönliche Erinnerungsspur. Sie verjüngten in ihrer Kleidung. Die Tänzerinnen schlugen sich durch die Menge, die ihnen verblüfft hinterher sah und langsam hinterher ging. Gerade hatte Franziska sich einen guten Platz ergattert, da mußte sie ihn auch schon wieder aufgeben. Es gab aber kein großes Gedrängel und Geschiebe, sondern nur Erstaunen und Bewegung in den Reihen. Wenig später hatten die Tänzerinnen einen neuen Kreis um sich herum, fünfzig Meter weiter weg vom ersten und hopsten zusammen im Kreis, den Koffer auf die Straße aufschlagend bis sie ihr Requisit in der Mitte zu einem Kofferhaufen stapelten und sich den Zuschauer wieder zu wandten. Symbolisch nahm eine der anderen Brot weg und sie griffen daraufhin wieder zu ihren Koffern als wäre es eine Notwendigkeit wie das Stehlen von Brot, wenn nichts mehr da ist zu essen. Freßkampf tobt und die Habseligkeiten werden verteidigt. Wenn es kein privates Eigentum mehr gäbe, wären die Leute weniger neidisch aufeinander, hatte Franziska mal gedacht. Dann war sie wegen schweren Diebstahls in den Knast gekommen. Die poetische Performance war weiter gelaufen, während Franziska über sich selbst nach gedacht hatte. Auf der Straße wurde von den Performerinnen der nächste Kreis gebildet und sie gaben einigen Zuschauern Spulen in die Hand, von denen sie Fäden abrollten und in die Hand eines Gegenüberstehenden drückten, so dass die Umstehenden mit den Fäden ein Netz bildeten. Die Tänzerinnen ließen ihr Publikum mit den Fäden stehen und verschwanden darunter. Es herrschte eine kleine Verwirrung, denn keiner wußte genau, was er nun tun sollte. Schließlich wurde das Netz langsam wieder aufgelöst und Franziska applaudierte laut in beide Hände. Es wurde langsam dunkel.

23. Aug. 2019


<< August 2019 >>
SoMo DiMi DoFr Sa
    1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31


<  Frau Schulz im Schloß Weseram
<  Zwischenspiel
<  Frau Schulz als Geheimagentin
<  Frau Schulz als Zeitreisende

<  die neusten 3 texte
<  alle texte

<  pylop

alle texte einzeln:

15.07.2005
Willkommen in der Parallelwelt!

16.07.2005
Erste Schritte in Freiheit

17.07.2005
Ein Traum von einem Schloss

18.07.2005
Schlossumgebung

19.07.2005
Frau Schulz als Kartoffelbäuerin

20.07.2005
Überm Feld ein vibrierender Schleier

21.07.2005
Eine Hoffnung keimt

22.07.2005
In der S-Bahn als Äffin

23.07.2005
Vibrierende Stadtfelder

24.07.2005
Besuch bei der Schlossfrau

25.07.2005
Verwirrung

26.07.2005
Knasterinnerung als Schatten

28.07.2005
Der verschwundene Tag

29.07.2005
Überraschung in Weseram

30.07.2005
Die Kartoffel Linda

31.07.2005
Die Leistungsfähigkeit einer Kartoffel

01.08.2005
Bummel in Weseram

02.08.2005
Der Wasseranschluss

03.08.2005
Elternbesuch

04.08.2005
Poesiealbum

05.08.2005
Abhängen

09.08.2005
Ein Traum und der Anfang einer Reise

10.08.2005
Städtereise von Potsdam nach Görlitz

11.08.2005
Stadtbummel in Görlitz

12.08.2005
Straßentheaterfestival in Görlitz

13.08.2005
Neisseradweg

14.08.2005
Im Märchen

15.08.2005
Märchenhafte Begegnung

16.08.2005
Ein Festumzug

17.08.2005
Am Kiessee

18.08.2005
Badeurlaub

19.08.2005
Containerstil

20.08.2005
Oderbruch

21.08.2005
Überraschung in Weseram

22.08.2005
Wasserkocher

23.08.2005
Verdienter Schlaf

24.08.2005
Am Morgen

25.08.2005
Morgenaktivität

26.08.2005
Unangemeldeter Besuch

27.08.2005
Morgenspaziergang

28.08.2005
Am Vormittag

29.08.2005
Mittagshitze

30.08.2005
Temperaturschwankung

31.08.2005
Gießen

01.09.2005
Früher Abend

02.09.2005
Später Abend

03.09.2005
Morgennöte

04.09.2005
Liebeskummer

05.09.2005
Liebeskummer...

06.09.2005
Stimme aus dem Off

07.09.2005
Die beiden Alten von nebenan

08.09.2005
Die Geschichtenschreiberin

09.09.2005
Zeit zum Nachdenken

10.09.2005
Tagwerk

11.09.2005
Immer das Gleiche

12.09.2005
Feiern am Fluss

13.09.2005
Abenteuerlust

14.09.2005
Trampen

15.09.2005
Besuch bei Martin

16.09.2005
Zeitvertreib

17.09.2005
Mammut und Mond

18.09.2005
Sonntagskränzchen

19.09.2005
Ernst des Lebens

20.09.2005
Kartoffelernte

21.09.2005
Kartoffelernte

22.09.2005
Karoffelernte

23.09.2005
Kartoffelernte

24.09.2005
Kartoffelerntefest

25.09.2005
Nach dem Fest

26.09.2005
Ich schreibe selbst

31.01.2006
Im Winter

03.02.2007
Franziska und das Unglück

05.02.2007
Mist!

06.02.2007
Keine Adresse

07.02.2007
Momente, die bleiben sollen

24.02.2007
Getose

03.03.2007
Neues Outfit

07.03.2007
Mein Name ist Jack Bauer Cooper und ich erzähle jetzt die Ereignisse.

09.03.2007
Spur von Frau Schulz aufgenommen

10.03.2007
Entführung in Weseram

11.03.2007
Terrorspiel mit dem Computer

12.03.2007
In der Hand chinesischer Wirtschaftsspione

13.03.2007
Goldgräber im Internet

14.03.2007
Frau Schulz gerettet von Jack

15.03.2007
Jack Bauer Cooper mit Krise

18.03.2007
Alle krank

26.03.2007
Die CTU-Spezialeinheit in Kreuzberg und Peking

01.04.2007
Die CTU-Spezialeinheit in Peking fliegt auf

11.04.2007
Elektronische Frühlingskröten mit geheimen Daten

15.04.2007
Verwandlung zur Kröte

17.04.2007
Krötengedanken

20.04.2007
Frau Schulz als Spezialagentin "Kröte"

05.05.2007
Frau Schulz wieder in Weseram

06.05.2007
Das letzte Jahr für die Kartoffel Linda

07.05.2007
Zwei rätselhafte Krötenhüllen

08.05.2007
Nachtgedanken

14.05.2007
Eine verschlüsselte Nachricht

17.05.2007
In der Krötenhülle

01.07.2007
Saatgut-Treuhand setzte Frau Schulz unter Druck

04.07.2007
Das sind alles Überlegungen wie es weitergehen könnte

07.07.2007
7:07 Uhr Beginn der Internetoperation

10.07.2007
Auf Nummer sicher

16.07.2007
Jack Bauer Cooper auf Besuch in Weseram

29.07.2007
Kartoffelpuffer für Bruno Willis McLane

15.08.2007
Bruno Willis abgemagert

28.08.2007
Kartoffelernte wichtiger als Heldentaten

22.09.2007
Erntedank mit sorgenvollen Gedanken

30.10.2007
Alles passiert an einem Tag

06.11.2007
Einweihungsfeier

11.11.2007
Turmzeitmaschinen-Start

28.11.2007
Zeit der Schneelandschaft

29.11.2007
live dabei

16.12.2007
Puschenreggae

21.12.2007
Es gab Kartoffelsuppe

16.01.2008
In einem anderen Sonnensystem

20.01.2008
Eine andere Welt

29.01.2008
Tierplanet

11.01.2222
Franziska Schulz - Ein Tagebuch