eine lustige animation mit dem text: frau schulz




07.03.2007

Mein Name ist Jack Bauer Cooper und ich erzähle jetzt die Ereignisse.

Die Ereignisse im Leben von Franziska haben sich in den letzten Stunden überschlagen. Das Leben gleicht einer rasanten Autobahnverfolgungsjagd durch einen Autotunnel. Was ist passiert? Ich bin Spezialagent Jack Bauer Cooper und erzähle die Ereignisse aus meiner Perspektive. Ich gehöre dem Spezialregiment 120 an und arbeite im Auftrag der Regierung. Wir sind eine kleine Gruppe von Spezialisten und mit dem Auftrag unterwegs, Terroranschläge zu verhindern. Ich diene allein der Gerechtigkeit, das wollte ich noch sagen, bevor ich zu den Tatsachen komme. Wir haben Franziska Schulz, 24 Jahre in Berlin Friedrichshain auf der Kreuzung Frankfurter Tor verhaftet und mit zum SR 120 genommen, um sie zu verhören. SR 120 heißt Spezialregiment 120. Wir sitzen am Kottbusser Tor. Dort spielt die Krimiserie Freitag abend im Fernsehen auch. Bei denen im Revier stand der Keller leer. Dort hatte sich ein Kriminalbeamter eine Kneipe aufgebaut und nicht geschafft, sie zu halten. Dort sitzen wir jetzt mit unseren Laptops. Wir haben einen schalldichten Verhörraum, der mit Video überwacht wird. Davor steht ein Monitor, auf dem das Verhör zu verfolgen ist. Da stehen meine Kollegen, die ich jetzt nicht im Einzelnen vorstellen kann. Es reicht das sie meinen Namen kennen, Jack Bauer Cooper.
Sie können mit meinen Kollegen mein Verhör über den Monitor verfolgen:
Jack Bauer Cooper: Also Frau Schulz, wo waren sie am Mittwoch dem 3.3.?
Frau Schulz: Ich war im Friedrichshain. Sie können es im Internet nachlesen.Ist es mein neues Outfit, oder warum halten sie mich fest?
Jack Bauer Cooper: Aha, da also. Haben sie eine Vorstellung, auch nur im Kleinsten, warum sie hier sind?
Frau Schulz: Nein. Ich habe mir erst vor einigen Tagen die Haare gefärbt und abrasiert. Die Zeit ist zu kurz, um Terroristin zu werden.
Jack Bauer Cooper: Nein? Das ist ja blöd.
Frau Schulz: Dann kann ich ja wieder gehen.
Jack Bauer Cooper: Nö. Sie bleiben noch hier zur Beobachtung.
Frau Schulz: Ich bin aber nicht krank. Das ist doch keine Arztserie.
Jack Bauer Cooper: Ach, ja. Dann schicken wir ihnen einen Beamten hinterher.
Frau Schulz: Warum machen sie das nicht selbst?
Jack Bauer Cooper: Ich bin an den wirklichen Verbrechern dran.
Frau Schulz: Ich bin doch ihre einzige Spur.
Jack Bauer Cooper: Stimmt.
Frau Schulz: Dann lassen sie mich frei und verfolgen mich. So als ein Lockvogel.
Jack Bauer Cooper: Das ist doch zu gefährlich.
Frau Schulz: Das ist die einzige Chance Jack.
Jack Bauer Cooper: Gut. Franziska.
Frau Schulz: 20 Euro die Stunde.
Jack Bauer Cooper: Geht, klar. Ich sag der Buchhaltung Bescheid.
Frau Schulz: Dann bleib mir einfach an den Fersen. Da wir nicht wissen, was die Verbrecher wollen, bekommen wir es so heraus.
Ich habe Frau Schulz die Hand geschüttelt. Sie ist wieder zurück zum Frankfurter Tor und verschwunden. Wir vermuten, dass sie in Weseram ist oder vielleicht ist sie tatsächlich entführt. Das erzähle ich ihnen, wenn ich mehr weiß.

23. Aug. 2019


<< August 2019 >>
SoMo DiMi DoFr Sa
    1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31


<  Frau Schulz im Schloß Weseram
<  Zwischenspiel
<  Frau Schulz als Geheimagentin
<  Frau Schulz als Zeitreisende

<  die neusten 3 texte
<  alle texte

<  pylop

alle texte einzeln:

15.07.2005
Willkommen in der Parallelwelt!

16.07.2005
Erste Schritte in Freiheit

17.07.2005
Ein Traum von einem Schloss

18.07.2005
Schlossumgebung

19.07.2005
Frau Schulz als Kartoffelbäuerin

20.07.2005
Überm Feld ein vibrierender Schleier

21.07.2005
Eine Hoffnung keimt

22.07.2005
In der S-Bahn als Äffin

23.07.2005
Vibrierende Stadtfelder

24.07.2005
Besuch bei der Schlossfrau

25.07.2005
Verwirrung

26.07.2005
Knasterinnerung als Schatten

28.07.2005
Der verschwundene Tag

29.07.2005
Überraschung in Weseram

30.07.2005
Die Kartoffel Linda

31.07.2005
Die Leistungsfähigkeit einer Kartoffel

01.08.2005
Bummel in Weseram

02.08.2005
Der Wasseranschluss

03.08.2005
Elternbesuch

04.08.2005
Poesiealbum

05.08.2005
Abhängen

09.08.2005
Ein Traum und der Anfang einer Reise

10.08.2005
Städtereise von Potsdam nach Görlitz

11.08.2005
Stadtbummel in Görlitz

12.08.2005
Straßentheaterfestival in Görlitz

13.08.2005
Neisseradweg

14.08.2005
Im Märchen

15.08.2005
Märchenhafte Begegnung

16.08.2005
Ein Festumzug

17.08.2005
Am Kiessee

18.08.2005
Badeurlaub

19.08.2005
Containerstil

20.08.2005
Oderbruch

21.08.2005
Überraschung in Weseram

22.08.2005
Wasserkocher

23.08.2005
Verdienter Schlaf

24.08.2005
Am Morgen

25.08.2005
Morgenaktivität

26.08.2005
Unangemeldeter Besuch

27.08.2005
Morgenspaziergang

28.08.2005
Am Vormittag

29.08.2005
Mittagshitze

30.08.2005
Temperaturschwankung

31.08.2005
Gießen

01.09.2005
Früher Abend

02.09.2005
Später Abend

03.09.2005
Morgennöte

04.09.2005
Liebeskummer

05.09.2005
Liebeskummer...

06.09.2005
Stimme aus dem Off

07.09.2005
Die beiden Alten von nebenan

08.09.2005
Die Geschichtenschreiberin

09.09.2005
Zeit zum Nachdenken

10.09.2005
Tagwerk

11.09.2005
Immer das Gleiche

12.09.2005
Feiern am Fluss

13.09.2005
Abenteuerlust

14.09.2005
Trampen

15.09.2005
Besuch bei Martin

16.09.2005
Zeitvertreib

17.09.2005
Mammut und Mond

18.09.2005
Sonntagskränzchen

19.09.2005
Ernst des Lebens

20.09.2005
Kartoffelernte

21.09.2005
Kartoffelernte

22.09.2005
Karoffelernte

23.09.2005
Kartoffelernte

24.09.2005
Kartoffelerntefest

25.09.2005
Nach dem Fest

26.09.2005
Ich schreibe selbst

31.01.2006
Im Winter

03.02.2007
Franziska und das Unglück

05.02.2007
Mist!

06.02.2007
Keine Adresse

07.02.2007
Momente, die bleiben sollen

24.02.2007
Getose

03.03.2007
Neues Outfit

07.03.2007
Mein Name ist Jack Bauer Cooper und ich erzähle jetzt die Ereignisse.

09.03.2007
Spur von Frau Schulz aufgenommen

10.03.2007
Entführung in Weseram

11.03.2007
Terrorspiel mit dem Computer

12.03.2007
In der Hand chinesischer Wirtschaftsspione

13.03.2007
Goldgräber im Internet

14.03.2007
Frau Schulz gerettet von Jack

15.03.2007
Jack Bauer Cooper mit Krise

18.03.2007
Alle krank

26.03.2007
Die CTU-Spezialeinheit in Kreuzberg und Peking

01.04.2007
Die CTU-Spezialeinheit in Peking fliegt auf

11.04.2007
Elektronische Frühlingskröten mit geheimen Daten

15.04.2007
Verwandlung zur Kröte

17.04.2007
Krötengedanken

20.04.2007
Frau Schulz als Spezialagentin "Kröte"

05.05.2007
Frau Schulz wieder in Weseram

06.05.2007
Das letzte Jahr für die Kartoffel Linda

07.05.2007
Zwei rätselhafte Krötenhüllen

08.05.2007
Nachtgedanken

14.05.2007
Eine verschlüsselte Nachricht

17.05.2007
In der Krötenhülle

01.07.2007
Saatgut-Treuhand setzte Frau Schulz unter Druck

04.07.2007
Das sind alles Überlegungen wie es weitergehen könnte

07.07.2007
7:07 Uhr Beginn der Internetoperation

10.07.2007
Auf Nummer sicher

16.07.2007
Jack Bauer Cooper auf Besuch in Weseram

29.07.2007
Kartoffelpuffer für Bruno Willis McLane

15.08.2007
Bruno Willis abgemagert

28.08.2007
Kartoffelernte wichtiger als Heldentaten

22.09.2007
Erntedank mit sorgenvollen Gedanken

30.10.2007
Alles passiert an einem Tag

06.11.2007
Einweihungsfeier

11.11.2007
Turmzeitmaschinen-Start

28.11.2007
Zeit der Schneelandschaft

29.11.2007
live dabei

16.12.2007
Puschenreggae

21.12.2007
Es gab Kartoffelsuppe

16.01.2008
In einem anderen Sonnensystem

20.01.2008
Eine andere Welt

29.01.2008
Tierplanet

11.01.2222
Franziska Schulz - Ein Tagebuch