Über uns

wald

Hier schreibt Berit über Pflanzen, Tiere und Bäume im Wechsel der Jahreszeiten in und um Berlin. Sie wird von ihrer Familie in den Wald und Park begleitet. Wohin?  z.B in den Plänterwald, den Botanischen Volkspark Blankenfelde, den Park Herzfelde, den Berliner Forst, den Volkspark Prenzlauer Berg oder entlang der Erpe suchen wir unser Wildlicht. Wir sind „Vater Zeit und Mutter Natur“ auf der Spur, um mit den Schlümpfen zu sprechen.

Stichtag 20. März 2015

Wirklich Frühlingsgeister

Die Frühlingsgeister kommen und nichts kann sie mehr aufhalten. Pflanzen und Tiere kommen aus ihren Winterverstecken. Auf dem Boden ist viel los. Spinnen und Ameisen rascheln im vertrockneten Laub des Vorjahres. Wo es licht am Wegesrand ist, kommen grüne Blätter zum Vorschein. Auch die Vogelmiere blitzt mit ihren Sternblüten. Menschen sind nicht zu sehen, aber einsam ist es nicht, denn Vögel rufen und lassen sich gut beobachten. Meisen und Finken fliegen im Slalom um die noch kahlen Bäume. Es ist Frühlingsanfang nach unserem Kalender. Geister gibt es nicht? Zwar steht der Wald noch ohne Blätter da, aber die Sonne zeigt den Pflanzen, das es los geht und die scheinen sich an den Kalender mit den ersten Blättern zu halten. Die Temperaturen sind unter 10 Grad Celsius, aber bleiben konstant über Null. Das warten ist vorbei. Der Winter kann sich davon trollen.

Naturgeschichten